-werbung-


Valid HTML 4.01!
Valid CSS!
TuxMobil - Linux on Laptops, Notebooks, PDAs and Mobile Phones

Linux auf einem Toshiba T1600


Technische Daten

  • 80286 Prozessor mit 12 Mhz
  • 1 MB RAM
  • 20 MB HD, 3,5" Floppy
  • EGA-Display mit 16 Graustufen

Da es für 286er Rechner nicht sehr viel Auswahl im Linux-Bereich gibt, kommt hier ELKS in der Version 0.0.82 zum Einsatz. ELKS befindet sich noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium, es ist daher nur sehr eingeschränkt für die tägliche Arbeit nutzbar. Es gibt aber schon einen vi, in den sich HTML oder Programme hacken lassen.

Hinweis:
Den Versuch Minix auf auf diesem Gerät zu installieren,muß ich erst einmal verschieben, da der Rechner im Moment den Betrieb verweigert. :-)))

Installation

Laden Sie sich die Datei images.zip (vorkompilierte Images) hier herunter. Alternativ können Sie sich auch die Sourcen von der ELKS-Homepage herunterladen. Hier wird allerdings die Installation der Binaries beschrieben.

Ich erstellte eine Boot-Floppydisk, um eine bestehende WIN3.1/Dos-Installation auf dem Rechner belassen zu können. Entpacken Sie die Datei images.zip in einem Verzeichnis Ihrer Wahl. Sie finden danach die Dateien boot, comb und root in diesem Verzeichnis. boot ist das Image zur Erstellung der Bootdiskette, root enthält die root-Diskette und comb erlaubt die Installation von boot und root auf einer Diskette.

Installation unter Linux

Melden Sie sich als root an. entpacken Sie ggf. die Datei images.zip mit unzip images.zip.

Beispiel 1: Separate boot und root-Diskette

Legen Sie eine Diskette in Ihr Diskettenlaufwerk. Führen Sie in dem Verzeichnis, in dem die Images liegen, den folgenden Befehl aus:

dd if=boot of=/dev/fd0 bs=8192
Nach der Erstellung der Boot-Diskette entnehmen Sie die Diskette aus dem Laufwerk, beschriften sie mit z.B. "ELKS boot" und legen eine neue Diskette ein.
dd if=root of=/dev/fd0 bs=8192

erstellt nun die root-Diskette. Entnehmen Sie die Diskette und beschriften Sie sie mit "ELKS root".

Beispiel 2: Kombinierte boot/root-Diskette

Sie benötigen eine Diskette mit mindestens 720 kB Kapazität. Legen Sie eine Diskette in Ihr Diskettenlaufwerk. Führen Sie in dem Verzeichnis, in dem die Images liegen, den folgenden Befehl aus:

dd if=comb of=/dev/fd0 bs=8192

Installation unter DOS/Win 3.x/Win9x

Besorgen Sie sich das Dos-Tool RAWRITE.EXE von der Installations-CD einer Linux-Distribution. Booten Sie den Rechner im DOS-MODUS. Entpacken Sie die Datei images.zip mit pkunzip images.zip in einem Verzeichnis Ihrer Wahl. Kopieren Sie RAWRITE.EXE in das gleiche Verzeichnis.

Variante 1: Zwei Disketten

Legen Sie eine Diskette in Ihr Diskettenlaufwerk ein.

rawrite boot a:

erstellt die Bootdiskette. Entnehmen Sie die Diskette und beschriften Sie sie z.B. mit ELKS boot. Legen Sie eine neue Diskette ein und erstellen Sie mit

rawrite root a:

die Rootdiskette

Variante 2: Eine Diskette
rawrite comb a:

erstellt eine kombinierte boot/root Diskette.

Ich entschied mich für die zweite Variante, da man dann beim Booten nicht Diskjockey spielen muss. :-)))

Informationen/Links

Minix Homepage

Downloads

images.zip Alle 3 Disketten-Images als gepackte Datei
boot boot-Image
root root-Image
comb kombiniertes boot/root-Image
README ELKS-Readme (engl.)
INSTALL ELKS Installations-Beschreibung (engl.)
german-elks-faq.html Deutschsprachige ELKS FAQ

No Software Patents

 
Partner-Seiten: Metafa.de: Underground Metal Webzine | ADWESO.com: Webdesign & Bürodienstleistungen | PromoteYourSmall.biz: Websites ab 24.90 €
Cuestrin.de: Die ehemalige Festungs- und Garnisionsstadt Küstrin | Planet-Metal.de: Metal News-Portal